Jugendzentrum Seligstadt

 

Hausordnung

 

Die Evangelische Kirche A.B. Fogarasch betreibt das Jugendzentrum Seligstadt, in der Jugendliche sowie Erwachsene ihre Freizeit gemeinsam gestalten können. Die Verantwortung für den Betrieb und das Funktionieren des Jugendzentrums liegt bei Pfarrer Dr. Johannes Klein bzw. den von ihm benannten Vertretern. Vor Ort ist Herr Nicolae Lupascu für die administrativen Vorgänge erster Ansprechpartner, für die Küche Frau Lucica Duicu.

Im Interesse der Besucher(innen) sind folgende Regeln einzuhalten.

1. Die Räumlichkeiten des Jugendzentrums können an Privatpersonen und Vereine vermietet werden. Die Mieter werden über die geltende Hausordnung informiert.
2. Durch Betreten des Jugendzentrums erkennen die Besucher(innen) die Hausordnung als verbindlich an.
3. Die Räume des Jugendzentrums werden vor Gebrauch in Ordnung übernommen und danach in Ordnung übergeben (Tische und Stühle werden an ihren Ursprungsort zurück gestellt, grobe Verschmutzungen werden beseitigt).
4. Alle Besucher(innen) sind angehalten beizutragen, die Räume und das Gelände sauber zu halten. Einrichtung, Mobiliar und sonstiges Inventar des Jugendzentrums sind schonend und pfleglich zu behandeln. Sie dürfen nur nach vorheriger Rücksprache mit den Verantwortlichen aus dem Gebäude entfernt werden. Nach der Nutzung sind alle Gegenstände an den Ursprungsort zurückzubringen.
5. Sachbeschädigungen und Unfälle sind umgehend der Administration zu melden.
6. Wer mutwillig oder gewaltsam Zerstörungen, Beschädigungen oder grobe Verunreinigungen verursacht, ist zum Ersatz des angerichteten Schadens bzw. der Erstattung der Reinigungskosten verpflichtet.
7. Das Rauchen ist in allen Räumen des Jugendzentrums (inkl. Schule und Kultursaal) untersagt.
8. Gegenstände, die aus dem Speisesaal entfernt wurden (Tassen, Teller, etc.) sind nach der Benutzung umgehend zurückzubringen.
9. Es besteht die Möglichkeit, hauseigene Spiele und Spielgeräte bei Bedarf auszuleihen. Diese sind ebenfalls sorgsam zu behandeln und nach dem Gebrauch zurückzubringen. Die Administration behält sich das Recht vor, für die Ausleihe eine Kaution zu erheben, welche nach Rückgabe der Gegenstände wieder ausgelöst werden kann.
10. In Rücksichtsnahme auf andere Gäste ist ruhestörender Lärm besonders abends und beim Betreten oder Verlassen des Geländes zu vermeiden.
11. Die Betreiber haften nicht für Diebstähle oder Beschädigungen der Garderobe, sonstiger eingebrachter Gegenstände sowie Geld, Dokumente und Wertgegenstände.
12. Im hauseigenen Laden werden alkoholische Getränke nur an Erwachsene verkauft. Gruppen haben das Recht zu verlangen, dass alkoholische Getränke auch an erwachsene Gruppenmitglieder gar nicht oder nur den Leitern zum Verkauf angeboten werden.
13. Bewusste Zuwiderhandlungen dieser Regeln werden nicht toleriert und können zu einem vorübergehenden bzw. dauerhaften Hausverbot führen.
14. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.
15. Eventuelle Beschwerden sind an das Evangelische Pfarramt A.B. Fogarasch zu richten.